Newsletter
an-/abmelden

kurz nach-denken

HomeÜber michGleichnisseBuch-TippsHeil-QuellenWeg-WeiserGlücklich seinGegenargumenteDenk-AnstößeVorträgeDownloadLinksImpressum
 

<<vorige Seite nächste>>

”kurz nach-denken” über unsere Wahrnehmung und den Weg:


Wir täuschen uns, wenn wir denken, unsere Sinne würden uns etwas über die Wahrheit erzählen.

Im Gegenteil:
Wie ein Hund bringen die Sinne uns genau den Stock,
den wir selbst ausgeworfen haben – und keinen anderen!

Das heißt, meine Sinne melden mir genau das,
was ich vorab wahrzunehmen gewünscht habe –
auch wenn ich das so kaum glauben möchte.

Das bedeutet, dass das, was ich wahrnehme und für Realität halte,
ein Spiegel meiner vorab existierenden Überzeugungen ist und nichts anderes.

Sehe ich freundlich oder feindlich gesinnte Menschen um mich herum?
Spüre ich ein strafendes oder ein hilfreiches Schicksal?
Sehe ich mich als Glückskind oder Pechvogel?

Das würde bedeuten, ich könnte die Welt, die ich sehe und die meine Realität darstellt,
zum Schönen verändern, indem ich an meine innersten Glaubenssätze herangehe
und die schmerzhaften erlöse?

JA!! Aber nur dann.


----------------------------------------


Du wirst Dich, wenn Du den Weg zu innerem Frieden und Heilung gehen willst, vielleicht fragen:
Was soll ich tun?

Diese Frage wird Dich kaum weiterbringen.
So frägt das Ego und will Dich glauben machen, dass Handlungen wichtiger sind als Gedanken.
Dass es einen Unterschied machen würde, ob Du schlecht über Deinen Nachbarn denkst
oder schlecht gegen ihn handelst.
Das ist eine Illusion.
Deine Gedanken erschaffen Welten.


Also fragst Du vielleicht: Was soll ich glauben, um mein Ziel zu erreichen?

Diese Frage wird Dich kaum weiterbringen.

So frägt jede Religion und will Dich glauben machen, dass es einen richtigen und einen falschen Glauben gibt.
Dass Du Dich aufgrund Deiner Kleinheit und Schuldigkeit dem einen richtigen Glauben anschließen musst,
um Rettung zu finden.

Das ist eine Illusion.
Du darfst glauben was Du willst, trägst aber auch stets in vollem Umfang alle Konsequenzen Deiner Glaubenssätze.

Die entscheidende Frage lautet: Was will ich glauben?!

So frägt der esoterische Weg, der Weg nach innen,
denn er zeigt Dir, dass Deine Glaubenssätze Deine Wirklichkeit erschaffen.
Denn dies wird Deinen Weg und Deine Erfahrung in der Zukunft bestimmen.
Tut es heute und tat es gestern ja auch schon, lediglich vielleicht unbewusst und unsichtbar und negativ.
Und dann erlebst Du, welch mächtiges Geistwesen Du bist, frei und unabhängig,
verbunden mit der Quelle und der einen Energie, die Du nennen darfst wie Du willst.


----------------------------------------


oder anders ausgedrückt:

Achte auf Deine Gefühle, denn sie werden Deine Gedanken.
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn Sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird - Dein Schicksal!

 

Und nichts davon ist unabänderlich oder vorgegeben (außer wir wollen es so glauben). Wie wunderbar!

 

zurück zur Übersicht